Pressemitteilung

8. März 2021
Pressemitteilung
Listenparteitag der Liberal-Konservative Reformer Baden-Württemberg (LKR) in Deißlingen.
Am 27.02.2021 hat, unter Einhaltung der notwendigen Corona-Regelungen, der Listenparteitag der LKR Baden-Württemberg für die Bundestagswahl 2021 stattgefunden.
Es ist dem Landesvorstand gelungen, eine interessante Mischung aus Erfahrung und jugendlicher Dynamik für die Parteiarbeit zu gewinnen und in der Liste für die Bundestagswahl 2021 im September aufzustellen.
In geheimer Wahl wurden die 11 Kandidaten festgelegt. Alle Bewerber haben ihre Wahl angenommen und gehen die Herausforderungen des Wahlkampfes mit dynamischem Optimismus an.
Die Aufgabe der LKR ihren Bekanntheitsgrad unter den derzeitigen Pandemiebedingungen zu steigern ist eine Herausforderung die mit einem intensiven Auftritt in den sozialen Medien gelöst werden soll.
Die nächsten Schritte sind nun die Einholung der Bestätigung der Wahlliste durch die Landeswahlleiterin und die Einholung der notwendigen Unterstützerunterschriften für die Bundestagswahl. Leider wird auch diese Aufgabe, durch die eingeschränkten Möglichkeiten der Ansprache von Bürgerinnen und Bürgern in den Innenstädten, deutlich schwieriger.
Auf die Frage an den Spitzenkandidaten, Michael Streitberger, warum er sich für die LKR engagiert, antwortete er: Die LKR ist keine weitere Protestpartei, sondern betrachtet sich als neue Kraft der politischen Mitte und mochte durch pragmatische Sachpolitik an der Gestaltung der Zukunft mitwirken. Aus Sicht von Michael Streitberger ist in der Mitte ein Vakuum entstanden, nachdem die CDU ihre Verlagerung nach Links, auch durch die Wahl von Armin Laschet zum Vorsitzenden weiter verfestigt hat. Die FDP tritt derzeit kaum in Erscheinung und versucht sich in opportunistischer Weise einen Platz in einer Regierung zu sichern. Die Bewegung der AfD in Richtung rechts ist weiter spürbar. Dadurch werden die Mitte der Gesellschaft und der Mittelstand derzeit nicht vertreten. Hier sieht die LKR ihre Aufgabe.
Freiheit – Werte – Zukunft das sind die Markenwerte der LKR.
In mehreren Präsentationen in sozialen Medien sollen diese Attribute der Partei durch den Landesvorstand und die Listenkandidaten vorgestellt und erläutert werden.
Als eine wichtige Aufgabe der nächsten Wochen benennt der Landesvorsitzende in Baden-Württemberg, Günter Waldraff, die Aufgabe regionale Strukturen aufzubauen und geeignete Wahlkreiskandidaten zu finden.
Das Ziel der Bundespartei für 2021 ist es, die fünf-Prozent-Hürde an der Wahl im September zu überspringen.
Im Bild obere Reihe: Günter Hückmann, Stephan Kressibuch, Bild Mitte von links: Günter Waldraff, Patrick Grünbacher, Dr. Jan-Hinrich Guse, Michael Streitberger, Bild vorn von links: Severine Vollmer, Frank Negwer, Dr. med. Christine E. Göpfert